Engelsaugen, Vanille-Kügelchen & Zimtsterne!



  

Am Wochenende hat uns ein kurzfristiger Backwahn eingeholt. Freitagnachmittag meinten die Kids, sie würden gerne am Wochenende Plätzchen backen. Ey-ey, wir gemacht. Schnell den Rezepteordner zu Rate gezogen, Einkaufszettel geschrieben und die nötigen Zutaten gekauft. 

Große Premiere dieses Jahr: wir haben zum ersten Mal Zimtsterne und Engelsaugen gebacken. Einen Schönheitspreis werden sie nicht gewinnen und das Auge sollte in diesem Fall mal nicht mitessen, denn wenn man die Augen schliesst und sich die Plätzchen auf der Zunge zergehen läßt, dann... mhhhh! Sie schmecken köstlich. Außerdem gab's noch eine Abwandlung von Vanillekipferln. Wir haben aus dem Teig einfach kleine Kügelchen, statt Halbmonde geformt (*winke* zu A. ;-))

Fotos vom Backen gibt es hier nicht, denn wenn ich den Mixer schwinge, in Rekordzeit drei Teige anrühre und die Kids bei allem mitmischen wollen und sollen, dann sieht es bei uns aus, als ob eine Bombe eingeschlagen hätte. Ich frage mich, wie andere Bloggerinnen das immer hinbekommen, dass die häuslichen Back-Sessions aussehen, wie in einem Hochglanzmagazin?! 

Wir hatten auf jeden Fall eine Menge Spass und das Ergebnis ist köstlich. Was will man mehr!?

Die Rezepte sind übrigens aus diversen Zeitschriften der letzten Jahre und da es ja drei klassische Weihnachtsplätzchen sind, findet Ihr die passenden Rezepte sicherlich im I-Net.

Habt Ihr schon gebacken dieses Jahr? Und wenn ja, was? Klassische Plätzchen oder mal was ganz Neues und Ausgefallenes? 

Labels: