Auf dem Riesenrad von 1902.

Wenn ich schon beim ersten Weckerklingeln den Regen auf's Dachlukenfenster prasseln höre, dann bin ich erstmal bedient. Was für ein ätzendes Wetter gerade. Auch, wenn das Töchterchen mich heute altklug darauf hingewiesen hat, dass wir ja noch gar nicht Sommer hätten, weil der nämlich erst am 21. Juni beginnt (das hat man nun davon, wenn man das Kind in die Schule schickt. Pfff!), so ist der Juni für mich trotzdem ein Sommermonat! Momentan zeigt er sich hier von seiner besten Herbstseite!

Da wird die Stimmung nur durch das Anschauen dieser Fotos besser... geschossen im Mai auf dem historischen Rummel. Seid Ihr schonmal mit einem Riesenrad von 1902 gefahren? Es ist ein Erlebnis!


Das ruckelt und schaukelt und fährt ganz schön schnell. Und weil es lange nicht so groß ist, wie die Riesenräder heutzutage, ist man ganz flott oben und noch schneller wieder unten und dann geht es auch schon wieder rauf.... was für ein Nervenkitzel! Dagegen ist so eine Raupe, auf der wir in den 80ern über die Kirmis düsten, echt ein Witz! Oder ich bin für sowas mittlerweile einfach zu alt? ;-)


Spass hat es schon gemacht, auch wenn ich zugeben muss, dass ich zwischendurch ganz schön Muffensausen hatte.





Auf jeden Fall war der sonntägliche Familienausflug zum historischen Rummel ein echtes Erlebnis! Und: die Sonne lachte vom Himmel. Wäre schön, wenn sie sich in den nächsten Wochen nochmal zu einem Lächeln bewegen lassen würde!

Labels: , ,