Sommergarderobe.

Wir haben Sommer! YEAH! Holt die T-Shirts rauss und geht erhobenen Hauptes an Jacken, Mäntel und Söckchen vorbei! Ich habe zwei neue Shirts im Schrank und die sind nicht selbstgekauft, sondern selbstgenäht.


---> Variante 1: Streifenjersey mit pinken Ärmeln und Hüftbündchen sowie weissem Hals- und Ärmelbündchen. Das Shirt ist ein bisschen lang!  Liegt an meiner bloß-nicht-zu-kurz-zuschneiden-abschneiden-kann-ich-später-immer-noch-Phobie! Das werde ich später noch ändern.


* * * * *



---> Variante 2: Streifen- und uni-Jersey gemixt. Das schräge-Streifen-Teil war übrigens kein Unfall, sondern pure Absicht! Die Bündchen habe ich nicht aus Bündchenware, sondern Jersey genäht. Das geht mindestens genauso gut!




Was ich nach wie vor etwas tricky finde, ist, das Bündchen an das geraffte Vorderteil zu nähen. Mal sieht es super aus und mal... na ja. Aber, Übung macht ja den Meister und da hier noch ein paar unangeschnittene Jerseys liegen, werde ich Euch demnächst sicherlich noch weitere Shirts zeigen. Shelly ist übrigens gerade mein liebster Lieblingsschnitt, wobei ich jetzt aber auch nicht auf einen großen Schnittfundus zurück greifen könnte. Da das Shirt aber wirklich super sitzt und auch schnell genäht ist, kommt mir demnächst auch nichts anderes unter die Maschine (zumindest für mich. Für das Tochterkind habe ich gestern einen neuen super schönen Schnitt probiert. Den zeige ich Euch, wenn das Model willig ist, ein Shooting über sich ergehen zu lassen).

Und, näht Ihr auch schon an Eurer Sommergarderobe, oder seid Ihr damit schon durch?

Jersey: Stoffmarkt, weisse Bündchen von Variante 1: Michas Stoffecke, Schnitt: Shelly by Jolijou (Farbenmix)

Labels: