Radieschen-Gurken-Salat auf Lachs mit Mohn-Creme-fraîche

Habt Ihr morgen Gäste? Müßt Ihr sowieso heute noch einkaufen? Dann bringt Lachs, eine Gurke, einen Bund Radieschen & Lauchzwiebeln, Crème fraîche und Mohn mit! Ach, und vergesst die Zitrone nicht!


Das Foto ist eher bescheiden... mehr als ein Schnappschuss mit dem Handy war nicht drin, denn an diesem Abend im März, als ich Radieschen-Gurken-Salat auf Lachs gemacht habe, hatten wir Gäste! Da wird die große Knipse leider oft im Schrank vergessen. Ihr müßt mir einfach glauben und vertrauen, wenn ich sage: der war richtig lecker!!!

1 Bio Zitrone
200 g Crème fraîche
2 TL scharfer Meerrettich
3 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer, Zucker
1 Bund Radieschen
1 Salatgurke
2 Lauchzwiebeln
400 g geräucherter Lachs
1 TL Mohn

1) Die Zitrone heiß abwaschen, die Schale abreiben. Crème fraîche, Meerrettich, Zitronenschale und Öl verrühren und mit Salz, Pfeffer, Zucker und etwas Zitronensaft abschmecken.
So steht es im Rezept... ich hatte aber vergessen eine Zitrone zu kaufen und habe daher einfach Zitronensaft aus der Flasche genommen!

2) Dann: Radieschen & Gurke in dünne Scheiben schneiden (mit dem Sparschäler, oder der Küchenreibe), Lauchzwiebeln in kleine Ringe schneiden. Kleiner Tipp: ich würde die geschnittene Gurke erst einmal auf Küchentücher legen. Gurke wässert ja bekanntlich ziemlich nach. Ich hatte das natürlich nicht berücksichtigt. Versuch macht kluch.  ;-) 

3) Die Lachscheiben auf einer Platte anrichten, Gurken, Radieschen & Lauchzwiebeln mischen und auf den Lachs verteilen. Zum Schluss das Dressing und den Mohn darüber geben.

Diesen Salat gab es, wie schon geschrieben, im März bei einer Geburtstagsfeier und kam richtig gut an. Ich habe ihn mir gleich auf eine Brötchenhälfte geschaufelt und fand's köstlich. Entdeckt habe ich das Rezept übrigens in der Lecker.

Ich wünsche Euch einen guten Start in die neue Woche und für alle die heute frei haben: weiterhin ein schönes langes Wochenende. Hier ist heute Kindergarten, Schule, Alltag angesagt!

Labels: