Futtern wie bei Muttern {falscher Hase}

Ich war ja sehr beeindruckt, wieviele sich zu meinem "Eier in Senfsoße Posting" zu Wort gemeldet hatten. Das war mit Abstand das meist kommentierteste Posting unter Kulinarisches. Ebenso erstaunt war ich, wieviele Frauen dieses Gericht durchaus mögen und eine Menge Kindheitserinnerungen daran haben, während Ihre Männer diese Köstlichkeit verschmähen.
Heute gab's mal wieder ein typisches "Futtern wie bei Muttern Gericht": 
falscher Hase. 
Der wird aber, im Gegensatz zu den Eiern in Senfsoße, von der ganzen Familie Hoppenstedt durchaus gemocht. Als Kind fand ich übrigens die Bezeichnung "falscher Hase" immer ziemlich ekelig. Aber gegessen habe ich ihn immer gerne... auch noch heute. Dazu gab's Kartoffeln und Erbsen mit Möhrchen. Mhhh! Und natürlich darf das hart gekochte Ei im Braten nicht fehlen. 

Labels: ,