Wie wär's denn mal mit...

Putengeschnetzeltem?

Eine Zeit lang gab es dieses Gericht bei uns recht häufig. Irgendwann war genug und ich mochte es nicht mehr kochen. Somit ist es in Vergessenheit geraten.
Kürzlich blätterte ich in einem meiner vielen Kochbücher und las dort von Geschnetzeltem.


Das hatten wir ja lang nicht mehr. Also, eingekauft, gekocht und Begeisterung in der Familie ausgelöst ;-)

Ich mach's meist so:
Mageren Speck
Champignons
und Zwiebeln in der Pfanne kur anbraten
dann das Geschnetzelte dazu
anbraten nach Geschmack (ich mag's knusprig)
anschliessend ein Tütchen "Züricher Geschnetzeltes" von Ma.gg.i mit Wasser verrühren
dazu ein-zwei TL Frischkäse (oder, für die nicht-Fettansetzenden: Sahne) und über das Geschnetzelte geben.
Kurz aufkochen.
Fertig.

Dazu passt: Reis oder Nudeln.

LG Bine

Labels: