Mit einem Jahr und fast zwei Monaten...

...kann man Freude und Verzückung, Verlangen und Ablehnung, Wut und Hilflosigkeit nur durch die Betonung der Silbe "da" äussern.
...ist die grosse Schwester die Heldin der Nation
...steht man am Fenster und hämmert dagegen, wenn draussen Kinder spielen
...schmeisst man alles, was man in die Fingerchen bekommt, vom Tisch und Hochstuhl runter
...kann man schon ganz alleine den Toilettendeckel hochheben und wenn Mama nicht schnell genug ist, steckt man auch schon ganz alleine die Hände ins Klo (*schüttel*)
...bildet man die Mama im Hürdenlauf aus, indem man jede Schublade ausräumt und deren Inhalt grossflächig auf dem Boden verteilt
...versteht man das Wörtchen "nein" durchaus, überhört dies aber ganz galant
...macht man Winke-Winke wenn jemand "tschüß" sagt und hebt man die Ärmchen, wenn jemand "wie gross bist Du?" fragt
...machen einem die Backenzähne schwer zu schaffen
...findet man "Guck-guck-Spielchen" immer und immer wieder zum Lachen
...gibt man der Mama dann und wann ein Küsschen
...findet man Rasenmäher, Kaffeemaschinen, Mikrowellen und andere Geräte die ordentlich Krach machen, super
...freut man sich wie ein König, wenn man ganz alleine auf die Couch hoch kommt und von dort an den Lichtschalter
...buddelt man die Erde aus den Blumenkübeln und verteilt diese auf der Terrasse
...versucht man unermüdlich die Rutsche hoch zu klettern
...läßt man die eigene Trinkflasche links liegen, wenn die Flasche der grossen Schwester in Sicht ist (denn da ist ein Schuss Saft drin!)
...birgt Mamas Handtasche einen unendlichen Fundus an Spielzeug
...wird man von den anderen Familienmitgliedern den ganzen Tag abgeknutscht

Gesehen bei Caro,
die uns nie und nimmer einholen wird, aber auf dem besten Weg ist, genau das zu erleben :-)

Ich wünsche heut allen Mamis einen wunderschönen Muttertag!

LG Bine

Labels: